Schachklub

Das ist die Homepage des Schachklubs Styria Graz. Gegründet am 29.03.1928 ist die Styria Graz heute noch einer der größten Klubs in Österreich!

 

Unser Klubabend findet ab sofort jeden Freitag im Neutor - Cafe ab 19 Uhr statt.

 

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

 

Folgende Themen auf dieser Seite:

1) Sofia Maiberg ist Landesmeisterin in der U12

2) Wir sind nun am 4. Platz in der Landesliga

3) Spielerbesprechung am Freitag 19.05.17

4) Alexander Schriebl gewinnt das Grete & Sepp Katholnig Gedenkturnier

5) Jugendarbeit in Graz

6) Vu Tran Tue Anh (Pippi) ist Landesmeisterin in der U10

7) Wir sind Meister in der Grazer Stadtliga

8) Wir sind Meister in der 3. Klasse

9) Starke Plätze auch in der 1. + 2. Klasse

10) Schachspielerinnen und Schachspieler gesucht

 

1. Sofia Maiberg ist Landesmeisterin in der U 12

Unsere Sofia erreicht bei der diesjährigen U12 Landesmeisterschaft den 1. Platz bei den Mädchen und darf nun zu den Staatsmeisterschaften fahren. Die Styria Graz gratuliert Sofia sehr herzlich. Benedikt hatte es bei den Burschen erwartungsgemäß sehr schwer, kämpfte aber tapfer mit. Am Schluss wurden es 50% und Platz 9 in der Tabelle.

Link zur U 12 Landesmeisterschaft: Steirische U12 Landesmeisterschaften

2. Wir sind nun am 4. Platz in der Landesliga

Gestern am 22.04.17 spielten wir die 10. Runde in der steirischen Landesliga. Da wir den Klassenerhalt seit Ende März fixiert haben, spielten wir einerseits sehr befreiend und andererseits überhaupt nicht geplant nur auf 7 Brettern. Wir verkauften unsere "Haut" sehr teuer und gewannen mit 5 1/2 zu 1 1/2 in Gleisdorf, wobei unser Gegner sogar zwei Bretter unbesetzt ließ. Mit diesem Sieg rangieren wir aktuell auf Platz 4 der Tabelle. Leibnitz gewann sein Match gegen Trofaiach klar mit 6:2 und darf nun fix mit dem Meistertitel rechnen, in der Schlussrunde wartet der Tabellenletzte Gleisdorf - zumindest das ist die Papierform.

Link zur steirischen Landesliga: Steirische Landesliga 2016/2017

3. Spielerbesprechung am Freitag 19.05.17

Am 19.05.17 gibt es bei der Styria Graz eine Spielerbesprechung. Hier gibt es einen Rückblick auf die Saison 16/17 und auch die Vorschau auf die Saison 17/18. Es wird um eine rege Teilnahme gebeten, damit hier rechtzeitig die Weichen gestellt werden können.

4. Alexander Schriebl gewinnt das Grete & Sepp Katholnig Gedenkturnier

Im Zeitraum 03.04. bis 09.04.2017 wurde das Grete & Sepp Katholnig Gedenkturnier im Brauhaus Puntigam gespielt. In Summe fanden sich 24 SpielerInnen ein und mit Teilnehmer aus Rumänien, Niederlande, Yemen und Deutschland war auch ein kleiner "internationaler Flair" zu spüren. Nach 7 Runden gewann mit 5 1/2 Punkten Alexander Schriebl der Obmann der Styria Graz. In der Schlussrunde kam es zum entscheidenten Duell zwischen Schriebl vs. Kapus, nach einem taktischen Geplänkel gewann Schriebl eine Figur und schlussendlich auch die Partie. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sicherte er sich mit einem super Endfinish 4/4 den Turniersieg und profitierte von dem einen oder anderen Remis an den Spitzenbrettern in den Schlussrunden. Auf Platz 2 kam Florian Kapus 5/7 (Gratwein - Straßengel) und auf Platz 3 kam der nächste Styrianer ebenfalls mit 5 Punkte und als Nr. 1 gesetzt Thomas Matosec. Auf Platz 4 kam der stark aufspielende Marius Ghita-Popa (Rumänien) vom Schachklub Eggenberg und ebenfalls 5 Punkte.

Link mit Endtabelle: http://www.chess-results.com/tnr267799.aspx?lan=0&art=1&rd=7&fed=AUT&wi=821

 

5. Jugendarbeit in Graz

Am 19.03.2017 fand im Brauhaus Puntigam ein außerordentlicher Landesverbandstag zum Thema Jugendarbeit statt. Natürlich gilt es die erfolgreiche Jugendarbeit in der ganzen Steiermark zu forcieren, die Styria Graz ist aktuell viel mehr um das Thema des verpflichtenden Jugendbrettes in Graz besorgt. Neben uns gab es noch andere Vereine, die unsere Meinung teilen (bspw. Grazer Schachgesellschaft), aber leider teilen einige Personen im Landesvorstand und vorallem die Grazer Schachfreunde nicht diese Meinung. Es ist diesen Personen offensichtlich ganz recht, dass unsere Kinder weiterhin unter der Woche ab 19:00 Uhr spielen "müssen". Die Styria Graz steht so wie dieser Personenkreis "glasklar für Jugendarbeit", aber bitte zu Jugendfreundlichen Spielbeginnzeiten.

Gibt es Alternativen zu diesen Spielbeginnzeiten, natürlich - man könnte das "verpflichtende Jugendbrett" aus der Grazer Stadtliga abschaffen und die Jugendarbeit anders definieren (bspw. andere Schachspielveranstaltungen für Jugendspieler akzeptieren, Vereine mit Jugendarbeit fördern) - aber das würde den Vorteil des Jugendbrettes für Vereine mit Jugendarbeit zu nichte machen! Zu Erinnerung, die Styria Graz lässt aktuell auch Kinder/Jugendliche unter der Woche ab 19:00 Uhr spielen, aber nur mit Befürwortung der Eltern - also ohne Zwang! Die aktuelle Regelung zwingt jedoch die Vereine einen Jugendspieler ans Brett zu bringen - andererseits der gegnerische Verein mit 1:0 startet. Wir mit mehr als 25 aktive Jugendspieler (wir sind aktuell klare Nr. 1 bei Jugendarbeit in Graz) tun uns hier wesentlich leichter als Vereine mit nur 1 - 2 Jugendspieler.

Aber hoppala - die Styria Graz mit mehr als 25 aktive Jugendspieler ist ja ein Befürworter dieser Abschaffung - ausgenommen ein Grazer Schachverein (die Schachfreunde) - die wollen diesen Bonus weiterhin am Konto haben. Wir leben in einem Land, wo jeder seine Meinung kund tun kann und darf, daher akzeptieren wir von der Styria Graz das Denken diverser Personen vom steirischen Landesverband und natürlich der Verantwortlichen der Schachfreunde Graz - aber verstehen tun wir es nicht!

Schon desöfteren hat die Styria Graz darum gebeten, die Eltern der Kinder/Jugendlichen aus dem Kreis Graz dahingehend zu befragen, leider wurde dieser Vorschlag bis dato abgelehnt - offensichtlich hat man Angst vor deren Antwort!

Es gibt noch eine andere Alternative, aber die würde die Schachszene in Graz mit hoher Wahrscheinlichkeit massiv belasten - wir "der Kreis Graz" spielen wie der Kreis Süd und Kreis Nord am Wochenende. Das wäre das Ende der Kreisgastspielerregelung und das will man den Erwachsenen nicht antun - lassen wir lieber die Kinder/Jugendlichen unter der Woche spielen - ja, das nennt man gute Jugendarbeit in Graz.

Diesen Artikel hat Alexander Schriebl (Obmann Styria Graz und Leiter der Jugendschachakademie) geschrieben.

 

6. Vu Tran Tue Anh (Pippi) ist Landesmeisterin in der LM U10

Unsere Pippi erreicht bei der diesjährigen U10 Landesmeisterschaft den 1. Platz bei den Mädchen und darf nun zu den Staatsmeisterschaften fahren. Die Styria Graz gratuliert Pippi sehr herzlich. Leon Maiberg war leider nicht in Form und erreichte Platz 8. bei den Burschen.

Link zur U10 Landesmeisterschaft 2017: Steirische U10 Landesmeisterschaften

 

7. Wir sind Meister in der Grazer Stadtliga

Ein wahres Herzschlagfinale gab es am 31.03.2017 im Brauhaus Puntigam in der Grazer Stadtliga. Wir als Tabellenführer spielten gegen die Grazer Schachgesellschaft um den Meistertitel. Uns genügte ein Unendschieden, die Grazer Schachgesellschaft musste hingegen gewinnen. Nach ca. 2 1/2 Stunden führte die Grazer Gesellschaft bereits mit 2 1/2 : 1/2 und wir waren mächtig unter Zugzwang. Nach einer weiteren Stunde kristallisierte sich auf den verbliebenen Brettern ein Ergebnis - für uns ein erfreuliches. Es stand zwar hier bereits 4:3 für die Grazer Schachgesellschaft, doch unser Mannschaftskapitän Robert Legenstein hatte ein gewonnes Endspiel am Brett - dies setzte er auch erfolgreich um!

Link zur Grazer Stadtliga: AUT STMK 1617 Graz Stadtliga

Stefan Stradner gewann auf Brett 1!! gegen Paul Frank und Johann Scherr zwang Alexander Wiener auf Brett 7 in die Knie, Georg Bonstingl und Daniel Stolterfoht holten noch jeweils ein Remis - das ergab in Summe mit Robert ein 4:4!

 

8. Wir sind Meister in der 3. Klasse

Ich kann und will es auch nicht anders niederschreiben, denn unsere Jugendspieler haben sich heuer die Meisterkrone aufgesetzt - eine Sensation - wir spielten ausschließlich mit Jugendspieler und einer Elozahl (im Schnitt) von ~ 1150. Ja, das ist auch ein starker Erfolg der Schachakademie Grete Katholnig! Stefan, Paul, Benedikt und Michael mussten am Freitag den 31.03.17 gewinnen um den Meistertitel zu holen, ein Unendschieden wäre zu wenig gewesen - unsere Jungs wollten mehr! Nachdem Michael auf Brett 4 mit einem Sieg und Stefan auf Brett 1 mit einem Remis die Austria Spieler unter Druck setzen, kam Benedikt nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser in Schwung. Er gewann schlussendlich seine Partie und krönte seine starke Saison mit dem Meistertitel. Paul fixierte das Remis und das Märchen vom Titelgewinn wurde wahr.

Link zur dritten Klasse: AUT STMK 1617 Graz 3.Klasse

 

9. Starke Plätze auch in der 1. + 2. Klasse

In der 1. Klasse trennten uns nur Brettpunkte vor dem 2. bzw. 3. Platz - unglaublich. In der letzten Runde versuchten die Mannen von Alexander Dybov alles mögliche um das Stockerl zu erreichen - aber die Grazer Schachgesellschaft konnte sich erfolgreich wehren und so gelang nur ein 4:4 und Platz 4 in der Endtabelle. Dennoch eine starke Leistung!

Link zur 1. Klasse: AUT STMK 1617 Graz 1.Klasse

In der 2. Klasse erkämpften wir uns Platz 3 - vielleicht schaffen wir nächstes Jahr mehr - Fritz Schober hatte eine sehr tapfer kämpfende Mannschaft - schade, Platz 2 war zwischendurch in Reichweite.

Link zur 2. Klasse: AUT STMK 1617 Graz 2.Klasse

 

10. Schachspielerinnen und Schachspieler gesucht

Auch als einer der größten Schachvereine Österreichs sind wir immer auf der Suche nach neuen Schachspielerinnen und Schachspieler. Egal welches Niveau du hast, ob Einsteiger, Fortgeschritten oder schon Turnierspieler melde dich einfach bei uns, schau einfach vorbei.