Schachklub

Schachklub Styria Graz

Gegründet am 29.03.1928 ist die Styria Graz heute noch einer der größten Klubs in Österreich!

Wenn Du gerne Schach spielst, komm zu uns! Egal welches Niveau Du hast, ob Einsteiger, Fortgeschritten oder schon Turnierspieler, schau bei unserem Clubabend vorbei oder kontaktiere uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir fördern Kinder und Jugendliche in unserer Schachakademie.

 

Unser Klubabend findet jeden Montag im "Eckhaus", Rechbauerstraße 15, 8010 Graz ab 19 Uhr statt (ausgenommen Feiertage)!

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

 

Landesliga: Sieg gegen Pinggau-Friedberg:

In der 5. Runde gelang unserer Landesligamannschaft ein wichtiger Sieg gegen Pinggau-Friedberg. Das Ergebnis gegen die ersatzgeschwächten Gegner hätte sogar noch höher ausfallen können. Denn Krumpacnik, unserer Spitzenbrett stand zwar schon lange auf Verlust, aber sein junger Gegner hätte kurz vor der Zeitkontrolle ein Dauerschach zugelassen. Domen sah zwar die Idee, leider aber nicht die korrekte Zugfolge und musste gleich darauf aufgeben. Und Tue Anh, unsere starke Jugendspielerin, lehnte in guter Stellung ein Remisgebot ab. Bald darauf geriet sie aber in Schwierigkeiten und auf die Verliererstraße.

Wir liegen nun im vorderen Bereich der Tabelle und dürfen dem weiteren Verlauf der Meisterschaft optimistisch entgegenblicken.

 

 

Landesliga Zwischenbilanz nach 4 Runden:

In der Herbstsaison sind mittlerweile vier Runden gespielt und wir liegen derzeit am 7. Zwischenrang! Zwei Matches (gegen Feldbach und gegen die Schachgesellschaft) gingen unentschieden aus, gegen die Austria konnten wir einen klaren Sieg einfahren. Unser Spitzenbrett Domen Krumpacnik glänzte mit einem Sieg gegen Schnider Gert, den er in einem Endspiel Turm+Läufer gegen Turm in die Knie zwingen konnte. Topscorer sind Legenstein und Rohler mit jeweils 2,5 aus 3 Partien.

In der vierten Runde hatten wir weniger Glück. Gegen den Spitzenreiter aus Bärnbach - die Mannschaft der Stunde - gingen alle unsere Schwarzpartien verloren. Insbesondere Thomas Manhardt auf Brett 2 wird sich ärgern. Er vermied in einem Turmendspiel mehre klare Remismöglichkeiten und opferte seinen Turm für einen gefährlichen Freibauern. Am Ende war es allerdings sein Gegner, der seinen entfernten König gerade noch rechtzeitig heranbringen konnte und nach dem letzten entscheidenden Fehler den Sieg für sich reklamieren konnte.

(WA, 17.11.19)

 

 

 

Stadtliga Graz: Sensationeller Sieg der Styria gegen die Grazer Schachfreunde

Einen senstionellen Sieg feierte die styrianer Stadtligamannschaft am Freitag (15.11.) gegen die Grazer Schachfreunde in der fünften Runde der Stadtliga. Die Schachfreunde kamen zu dem Match im Hotel Nova Park in riesiger Aufstellung mit durchschnittlich mehr als 100 Elo auf den Brettern.

Die Mannschaft der Styria zeigte aber großen Kampfgeist. Zuerst konnte Johannes Hatzl am ersten Brett FM Hartl in einer stark geführten Partie bezwingen. Einen Überraschungssieg feierte bald darauf auch Klaus Wenger nach einem schweren Versehen seines Gegners Pretterhofer. Ebenfalls eine starke Leistung zeigte Johann Scherr mit einem Remis gegen seinen fast 300 ELO stärkeren Gegner. Der Stärke der Schachfreunde musste natürlich auch die Styria tribut zollen, drei Partien gingen verloren. Allerdings konnte sogleich Legenstein gewinnen wonach es 3,5:3,5 stand und das Schicksal der Begegnung am Jugendbrett entschieden wurde. Alexander Herzog kämpfte hier auf der schwarzen Seite eines Grünfeldinders, der bereits im Läuferendspiel mit geicher Bauernanzahl angelangt war. Allerdings konnte er die zwei verbundenen Freibauern des Gegners leicht in Schach halten während seine brandgefährlich die volle Brettbreite ausnutzen. Alexander konnte entscheidende Fortschritte erzielen und sein Gegner überschritt in aussichtsloser Stellung die Bedenkzeit. Endstand: 4,5:3,5 für die Styria. Gratulation an die ganze Mannschaft. 

(RL, 16.11.2019)

 

Benedikt Sohn gewinnt überlegen seine Kategorie U14

Das Mureck Open 2019 ist geschlagen und von der Styria Graz nahmen 2 Jugendspieler am Turnier teil. Beide Spieler traten im Styrian Open  in der gemeinsamen Kategorie U14 bis U18 an. Michael Frank (U18) als Nr. 11 und Benedikt (U14) als Nr. 13.

Benedikt erwischt einen super Start mit 3 aus 3, verlor dann seine einzige Partie im Turnierverlauf und holte dann mit 3 Pkte. aus 5 Partien den starken 5 Endrang (6 Punkte) und überlegen Rang 1 in seiner Kategorie U14. Das direkte Duell gegen Rene Schwarz (5 1/2 Pkte) gewann Benedikt ebenfalls und hätte fast ein nettes Schachmatt mit 2 Springer aufs Brett gebracht.

Michael holte 50% der Punkte und blieb damit knapp unter seiner Erwartung. Gegen die Nr. 4 des Turniers erspielte Michael eine klar gewonnene Stellung, die Nerven versagten dann jedoch. Am Schluss landet Michael auf Rang 17 von 27 TeilnehmerInnen.

Endtabelle: http://chess-results.com/tnr455492.aspx?lan=0&art=1&rd=9&flag=30

 

Vu Tran Tue Anh wird Vize-Staatsmeisterin der U12

Vom 08.06. - 11.06.19 fanden im Fuchspalast (St. Veit/Kärnten) die U12 und U14 Staatsmeisterschaften der Jugendlichen statt. Von der Styria Graz nahm unsere Pippi (Vu Tran Tue Anh) teil und erreichte nach 7 Runden mit 6 Punkten den starken 2. Platz. Die Styria Graz gratuliert Pippi sehr herzlich zum Vize-Staatsmeistertitel 2019 der Mädchen U12.

Endtabellle: http://chess-results.com/tnr442842.aspx?lan=0&art=4

 

Jubiläumsturnier der Styria Graz


Am 16. Februar fand im Hotel Nova Park das Jubiläums-Blitzturnier zum 90-jährigen Bestehen der Styria Graz, organisiert von Johannes Hatzl, statt.  Nicht weniger als 118 Spieler fanden sich ein, darunter etliche Großmeister und Internationale Meister. Als besonderes Highlight fand vor dem Turnier die Farbauslosung zum Wettkampf GM Ragger gegen GM Gelfand unter Beisein der beiden Großmeister sowie des steirischen Verbandspräsidenten Kurt Jungwirth statt. 

Das Turinier ging unter der exzellenten Leitung von Manfred Mussnig und Wolfgang Horvath reibungslos über die Bühne. Am Ende setzte sich GM Dmitry Kryakvin (RUS) vor Lokalmatador GM Markus Ragger durch. Alle Ergebnisse sind auf ChessResults zu finden.

Wir danken allen Teilnehmern für den gelungenen Schachabend sowie folgenden Helfern (in alphabetischer Reihenfolge): Erwin Dolleschall, Florian Pötz, Christian Schütz, Stefan Stradner, Karl Theny und Andreas Wieser.

Gewinner, Organisatoren und Hauptschiedsrichter.

Unter Turniere sind noch weitere Bilder von diesem Event zu finden!

 

Schachspielerinnen und Schachspieler gesucht

Auch als einer der größten Schachvereine Österreichs sind wir immer auf der Suche nach neuen Schachspielerinnen und Schachspieler. Egal welches Niveau du hast, ob Einsteiger, Fortgeschritten oder schon Turnierspieler melde dich einfach bei uns, schau einfach vorbei bzw. kontaktiere uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!